Angebote zu "Vaginal" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Gynofit Vaginal Gel zur Befeuchtung, 6X5 ml
12,66 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Anwendungsgebiete: Gynofit wurde in Zusammenarbeit mit Gynäkologen zur symptomatischen Minderung von vaginaler Trockenheit und den damit verbundenen Beschwerden entwickelt. Gynofit Befeuchtungsgel ist ein wässriges Vaginal-Gel welches einen dünnen Feuchtigkeitsfilm auf der Scheidenwand bildet und so die Schleimhaut befeuchtet. Wirkstoffe: Aqua, Glycerin, Proplene Glycol, Hydroxyethylcellulose, Citric Acid, P-Anisic Acid, Levulinic Acid, Sodium Hydroxide. Gynofit Befeuchtungs-Gel enthält keine Konservierungsmittel. Ohne Parfüm. Anwendung/Dosierung: Gynofit führt man vorzugsweise am Morgen in die Scheide ein. Jede Tube entspricht einer Anwendungsmenge. Das Gel wird direkt aus dem speziell geformten Applikator in die Vagina eingebracht. Gynofit Befeuchtungs-Gel kann bei Bedarf täglich angewendet werden. Der Gebrauch einer Slipeinlage ist während dieser Behandlung empfehlenswert. Gynofit kann nicht zur Empfängnissverhütung verwendet werden und enthält keine spermiziden Inhaltsstoffe.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Lactofem Milchsäure 14 Vaginalzäpfchen
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 10078061 Lactofem Milchsäure 14 Vaginalzäpfchen Lactofem Milchsäure Vaginlzäpfchen Anwendungsgebiet: Zur Erhaltung und Wiederherstellung eines natürlichen pH-Wertes in der Scheide durch Ansäuerung mit Milchsäure. Die Erhaltung bzw. Ansäuerung des vaginalen Milieus mit Milchsäure unterstützt das Wachstum der Scheiden-typischen Bakterien (Milchsäureproduzierende Bakterien) und wirkt sich zugleich ungünstig auf das Wachstum von Krankheitserregern im Vaginalbereich aus. Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen können deshalb vorbeugend bei Neigung zu Scheideninfektionen und in Ergänzung zu einer medikamentösen Behandlung von Scheideninfektionen angewendet werden. Anwendung & Dosierung: Ein Vaginalzäpfchen wird einmal täglich – am besten in Rückenlage, mit leicht angezogenen Beinen – tief in die Scheide eingeführt. Um möglichst eine vorzeitige Ausstoßung des Vaginalzäpfchens zu verhindern, sollte die Anwendung abends vor dem Zubettgehen erfolgen. Zum Entnehmen des Vaginalzäpfchens aus dem Folienstreifen ziehen Sie bitte die beiden Folien an der Spitze des Zäpfchens auseinander. Bei relativ trockener Scheide kann das Vaginalzäpfchen vor dem Einführen unter fließendem Wasser angefeuchtet werden, damit es noch leichter einzuführen ist. Bitte benutzen Sie während der Anwendung eine Slipeinlage, da durch die besonders gute Löslichkeit der Vaginalzäpfchen gelegentlich wässriger Ausfluss auftreten kann. Die Dauer der Anwendung beträgt im Allgemeinen 5 – 7 Tage. Zur regelmäßigen Erhaltung eines normalen pH-Wertes in der Scheide, z. B. bei Frauen mit Neigung zu Scheideninfektionen, können Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen ohne Bedenken auch über einen längeren Zeitraum zwei- bis dreimal wöchentlich angewendet werden. Bei anhaltenden oder wiederkehrenden Beschwerden suchen Sie bitte ärztlichen Rat. Hinweise: Die Zäpfchen sind frei von Paraffin, Vaselin und anderen Fetten. Während der Periodenblutung ist die Anwendung von Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen nicht sinnvoll. Setzen Sie die Behandlung an diesen Tagen aus. Wenn Sie zurzeit an einer Scheideninfektion leiden (z. B. vermehrter Ausfluss, unangenehmer Geruch des Ausflusses, Jucken und Brennen im Scheideneingang), sollten Sie vor der Anwendung von Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen Ihren Arzt/Ihre Ärztin zur Abklärung Ihrer Beschwerden und der geeigneten Behandlung aufsuchen. Möglicherweise ist die Behandlung mit einem Arzneimittel oder eine zusätzliche Behandlung Ihres Partners erforderlich. Wenn sich vaginale Beschwerden unter der Anwendung von Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen verschlimmern oder sich innerhalb von 8 Tagen nicht bessern, sollten Sie das Produkt nicht weiter anwenden und einen Arzt aufsuchen. Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen enthalten keinen Spermien abtötenden Wirkstoff (keinen Wirkstoff, der männlichen Samen abtötet) und schützen deshalb nicht vor ungewollter Schwangerschaft. Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen werden ausschließlich lokal angewendet. Sie sollten Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen nicht zum gleichen Zeitpunkt mit einem anderen vaginal verabreichten Präparat wie z. B. Vaginalzäpfchen oder -cremes anwenden, damit sich die Wirkungen nicht gegenseitig beeinflussen. Ob und inwieweit die Zäpfchen die Wirkung von vaginal verwendeten Verhütungsmitteln beeinträchtigen können, ist nicht bekannt. Eine gleichzeitige Anwendung von Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen und Kondomen sollte nicht erfolgen, damit die Zäpfchen ihre Wirkung entfalten können. Zudem kann es zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und dadurch zur Beeinträchtigung der Sicherheit von Kondomen kommen. Zusammensetzung: (S)-Milchsäure, Natrium-(S)-lactat-Lösung, Macrogol 1500, Macrogol 6000 Quelle: mibe GmbH Arzneimittel

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Lactofem Milchsäure 7 Vaginalzäpfchen
10,39 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 10078055 Lactofem Milchsäure 7 Vaginalzäpfchen Lactofem Milchsäure Vaginlzäpfchen Anwendungsgebiet: Zur Erhaltung und Wiederherstellung eines natürlichen pH-Wertes in der Scheide durch Ansäuerung mit Milchsäure. Die Erhaltung bzw. Ansäuerung des vaginalen Milieus mit Milchsäure unterstützt das Wachstum der Scheiden-typischen Bakterien (Milchsäureproduzierende Bakterien) und wirkt sich zugleich ungünstig auf das Wachstum von Krankheitserregern im Vaginalbereich aus. Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen können deshalb vorbeugend bei Neigung zu Scheideninfektionen und in Ergänzung zu einer medikamentösen Behandlung von Scheideninfektionen angewendet werden. Anwendung & Dosierung: Ein Vaginalzäpfchen wird einmal täglich – am besten in Rückenlage, mit leicht angezogenen Beinen – tief in die Scheide eingeführt. Um möglichst eine vorzeitige Ausstoßung des Vaginalzäpfchens zu verhindern, sollte die Anwendung abends vor dem Zubettgehen erfolgen. Zum Entnehmen des Vaginalzäpfchens aus dem Folienstreifen ziehen Sie bitte die beiden Folien an der Spitze des Zäpfchens auseinander. Bei relativ trockener Scheide kann das Vaginalzäpfchen vor dem Einführen unter fließendem Wasser angefeuchtet werden, damit es noch leichter einzuführen ist. Bitte benutzen Sie während der Anwendung eine Slipeinlage, da durch die besonders gute Löslichkeit der Vaginalzäpfchen gelegentlich wässriger Ausfluss auftreten kann. Die Dauer der Anwendung beträgt im Allgemeinen 5 – 7 Tage. Zur regelmäßigen Erhaltung eines normalen pH-Wertes in der Scheide, z. B. bei Frauen mit Neigung zu Scheideninfektionen, können Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen ohne Bedenken auch über einen längeren Zeitraum zwei- bis dreimal wöchentlich angewendet werden. Bei anhaltenden oder wiederkehrenden Beschwerden suchen Sie bitte ärztlichen Rat. Hinweise: Die Zäpfchen sind frei von Paraffin, Vaselin und anderen Fetten. Während der Periodenblutung ist die Anwendung von Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen nicht sinnvoll. Setzen Sie die Behandlung an diesen Tagen aus. Wenn Sie zurzeit an einer Scheideninfektion leiden (z. B. vermehrter Ausfluss, unangenehmer Geruch des Ausflusses, Jucken und Brennen im Scheideneingang), sollten Sie vor der Anwendung von Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen Ihren Arzt/Ihre Ärztin zur Abklärung Ihrer Beschwerden und der geeigneten Behandlung aufsuchen. Möglicherweise ist die Behandlung mit einem Arzneimittel oder eine zusätzliche Behandlung Ihres Partners erforderlich. Wenn sich vaginale Beschwerden unter der Anwendung von Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen verschlimmern oder sich innerhalb von 8 Tagen nicht bessern, sollten Sie das Produkt nicht weiter anwenden und einen Arzt aufsuchen. Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen enthalten keinen Spermien abtötenden Wirkstoff (keinen Wirkstoff, der männlichen Samen abtötet) und schützen deshalb nicht vor ungewollter Schwangerschaft. Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen werden ausschließlich lokal angewendet. Sie sollten Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen nicht zum gleichen Zeitpunkt mit einem anderen vaginal verabreichten Präparat wie z. B. Vaginalzäpfchen oder -cremes anwenden, damit sich die Wirkungen nicht gegenseitig beeinflussen. Ob und inwieweit die Zäpfchen die Wirkung von vaginal verwendeten Verhütungsmitteln beeinträchtigen können, ist nicht bekannt. Eine gleichzeitige Anwendung von Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen und Kondomen sollte nicht erfolgen, damit die Zäpfchen ihre Wirkung entfalten können. Zudem kann es zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und dadurch zur Beeinträchtigung der Sicherheit von Kondomen kommen. Zusammensetzung: (S)-Milchsäure, Natrium-(S)-lactat-Lösung, Macrogol 1500, Macrogol 6000 Quelle: mibe GmbH Arzneimittel

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot